>> HOMEPAGE wasserwerfer  crossover online magazin

 adidas
SLOPESTYLE
2006


 


S
lopestyle Events sind sie die Zukunft des Sports auf 2 Rädern? Wo gehts hin? Drops? Dirt? Street? Style? Oder alles Neu und umdenken?

 


D
er adidas slopestyle 2006 - die inzwischen Auflage des wohl renomiertesten Slopestyle Events in Europa. Viel Neues und einige altbekannte Gesichter. Wir waren dabei und erlebten Progression hautnah - !


Lest hier ein paar Gedanken zum größten Freeride-Spektakel Europas : : :


*Gesund oder? Bewegung und VIEL frische Bergluft*

> x-up-tabletop über die Gondel |

S L O P E S T Y L E 2006

Der adidas SLOPESTYLE ist unbestritten DER Slopestyle Freeride Event in Europa. Jahr für Jahr kommen hier die besten MTB-Freerider des Planeten zusammen und.. ..haben einfach Spass! Auch "heuer" wurde das verschlafene Ski-Dorf Saalbach-Hinterglemm vom bis wieder Schauplatz des Geschehens. Das Starterfeld liest sich wie die Rückseite eines angesagten MTB-Videos: Kurz: ALLE waren da.

Die Entwicklung im Freeriden rast voran, das selbst Insidern schwindlig wird. Der Parcours der letzte Jahre hatte ausgedient - zu klein, zu steil, zu wenig Möglichkeiten. Man wechselte den Hang - der neue Spielplatz am Bergfried Lift hat alles--- gut... ganz nebenbei wird am alten Standort fleißig an einer Tiefgarage gebaut. Also: ein neuer Hang musste her. Die Suche kann man durchaus als gelungen bezeichnen. Das neue Areal ist GROSS - nicht zu steil und vor allem deutlich abwechslungsreicher als in den letzen Jahren. Leider aber auch nicht komplett zu überschauen, aber das gleicht man heutzutage ja durch sog. Vidiwalls aus.

<!-- Exkurs Ihr kennt ja sicherlich auch diese perverse Situation: Die Action verfolgt man am Besten auf dem Screen - mit perfekten Kamerafahrten (und hier hat man sich NWD-mäßig beim Slopestyle nicht lumpen lassen) - das ist besser als die direkte Realität, in die man erste zurückgerissen wird, wenn der Fahrer dann direkt vor der Nase im Zielhang einschlägt. /Exkurs>

Freitag im Training wirkt der Parcour noch dermaßen surreal, das man sich teilweise beim Besten Willen nicht vorstellen kann, wie irgendjemand die einzelnen Hindernisse überhaupt fahren kann. Doch das passt. Für jeden was dabei..


Was geht

Die unterschiedlichen Styles und Ausrichtungen waren so vielfältig wie die Obstacles auf dem Kurs verschieden waren. Hatte man bei vergangenen Events dieser Sorte noch Siegchancen, wenn man sich einfach todesmutig die Hindernisse runterschmiss, konnte man auf diesem Weg "heuer" keinen ihr wisst.. sprichwörtlichen Blumentopf mehr gewinnen. Besonders beeindruckend war wie gut inzwischen auch Dirt und Street-Spezialisten mit dem Kurs zurechtkamen. So gab es erstmal WIRKLICH schwere Tricks wie Flair, Frontlip und einiges mehr in einem derartigen Contest zu sehen! Denn den 360-Drop versucht inzwischen eh jeder!

Slopestyle 2006 HIGHLIGHTS Video >>
Goa▀king 2006 Video >>

>>>VIDEOS<<

Eine große Entdeckung des Events sind sicherlich das spanische Bruderpaar Andreu & Louis Lacondguy die mit Backlips an den unmöglichsten Stellen und lockerer Fahrweise, einige altgediente Freerider sehr ALT aussehen ließen. Leider hat es dann doch nicht ganz geklappt mit dem Podium.


one-man-show: Lance Mc DERMOTT

BMX-TRIX!! publikums-liebling no.1 des Wochenendes war ohne Frage Lance Mc Dermott aka Mr. Frontflip. Das hatten die meisten wirklich noch NIE gesehen..

GOAßKING DIRT JUMP

In den letzten Jahren immer ein Highlight der abendliche Dirtjump-Contest. In diesem Jahr leider etwas mager: Dem Umbau der Strecke fiel die großartige Dirtline des letzten Jahres zum Opfer. Nach dem großen "Yeti" Drop in den Zielhang gab es unten leider nur einen - wenn auch recht beeindruckenden - Dirthügel.

Dennoch zu meckern gab es wenig: Insbesondere Niels Windfeld (mit sichtlich Spass bei der Sache) der später auch zum Sieger gekürt wurde wusste zu beeindrucken: Sein Superman-Tailwhip brachte ihm den Sieg. Was gab es noch zu sehen. Den Frontflip natürlich, mehrere Barrel-Roll Versuche und natürlich Backflips in allen Variationen~~~

FINALE

Die Aufgabe der Judges war nicht leicht was würde sich durchsetzen? Das Finale am Samstag durfte mit Spannung erwartet werden. Nicht mehr dabei nach der Qualifikation: Im knallhart umkämpften Finale konnte sich schließlich Vorjahressieger Darren Berrrecloth durchsetzen - auch wenn er leider den angekündigten Tailwhip-Drop nicht gesprungen ist. Knapp dahinter Paul Basagoitia und dann eine der großen Überraschungen für uns Carlo Diekmann auf Rang 3

 

 

 

ALSO?

Das Level ist da. Frontflips! Double-Tailwhips! 360s? Standard. ++ Endlich müssen sich auch 26'' nicht mehr vor den BMXern verstecken. Im Gegenteil. Backflips sind eine Sache, aber das ganze auf meterhohe Northshore Konstruktionen raufzuspringen, in einem Parcour, der mit kopfgroßen Felsbrocken übersät ist - das ist schon eine ganz andere Sache, als im frisch gefegten Skatepark ;-) - Nun vielleicht ist das auch der Punkt an dem es heissen sollte: Inne halten - auf das Wesentliche konzentrieren. Denn das Ziel einer jeden Entwicklung ist schließlich Perfektion - Perfektion ist Style - und STYLE gefällt.

!! Respekt !! Nicht wirklich eine Überraschung und doch für uns DER FAHRER des Events. Carlo "D" ist ganz oben angekommen. Platz 3 - mit viel Style und absoluten top-level Trix - wir sind gespannt wie es weitergeht... ++

>>>Carlo DIEKMANN<<

Denn das konnten wir sehen die Entwicklung überschlägt sich, das konnten wir deutlich sehen: Längst ist der Slopestyle ein TV-Ereignis, ein Medien Spektakel - bei dem sogar die Helden von gestern recht alt aussehen. John Cowan in den letzten Jahren noch Dirt-Ikone -- jetzt schon auf dem Abstellgleis? Zu wenig Mut für die ganz kranken Aktionen? Wohl kaum.

Es geht weiter. Seid dabei! nächstes Jahr, oder?

>> zu den ERGEBNISSEN >>


Offizielle Website:
www.adidasslopestyle.com
......

>>>LINKS<<










 

wasserwerfer - crossover online magazin - www.wasserwerfer-magazin.de

>> HOMEPAGE