>> HOMEPAGE wasserwerfer  crossover online magazin

 

ADAC

SX-Cup

Stuttgart

2006

 

ADAC Super-Cross Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle - 10./11.November 2006 - Alle Infos: http://supercross-stuttgart.de

Die neue Strecke
In der umgebauten Schleyerhalle präsentiert sich in Stuttgart eine Strecke im XL-Format, die sich nun auch endlich mit den Strecken in Dortmund und München messen kann. Viele Überholmöglichkeiten, die Strecke wirkt insgesamt großzügiger und flüssiger, die ganz heftigen Sprünge sucht man vergebens. Interesant: Durch den massiven FMX-landehügel, der in die Strecke integriert werden musste kam ein Wallride mit ins Programm, der für den einen oder anderen Sturz sorgte - spektakulär anzuschauen aber allemal (der Wallride natürlich). Die Sturzquote schien jedoch geringer als in den Vorjahren.

 

Die Protagonisten

Rodrig Thain - Wäre da nicht der unglückliche Sturz gewesen, hätte der Franzose wohl auch am Samstag das Geschehen dominiert. Jason Thomas, der "eigentliche" Top-Favorit hatt seine liebe Mühe. Das Rennen am Freitag war überhaupt fest in französischer Hand:

 

Jason Thomas setzte sich am Samstag durch und konnte nach seinem zweiten Platz am Freitag am Folgetag den Sieg erringen. Damit ging auch der Gesamtsieg an den Amerikaner.

 

Collin Dugmore - Noch immer für jede Menge Überraschungen gut: doch leider fehlt dann wie so oft das Stückchen Glück. Am Freitag überzeugte er im Halbfinale: Nach Super-Start dann leider der Sturz. Samstag leider ein ähnliches Bild: Nach furiosem Auftakt und Durchmarsch ins Finale auch hier ein Sturz und letztlich blieb ein undankbarer 11. Platz.

 

Auch Stefan Ludwig, SX-Spezialist und einziger deutscher Fahrer mit eigener Supercross-Trainings-Halle hatte bei seinem SX-Comeback leider wenig Glück. Kurzfristig musste er sich auf eine Yamaha 2-Takt umstellen, nachdem er auf seinem gewohnten Bike für Kawasaki Pfeil nicht starten konnte. Die Umstellung gestaltete sich schwierig: Freitag vor dem Halbfinale ausgeschieden.
Samstag dann bereits im Zeittraining das vorzeitige aus: Diadnose: Ausgekugelter Ellbogen und damit zunächst einmal vorzeitiges Ende der SX-Saison. Wir halten euch auf dem Laufenden ob Stefan zum SX in Chemnitz wieder am Start sein wird.


Supercross in Serie?

 

Somit gab es auch nach dem ersten Stopp in Prag auch bei der zweiten Station der neuen SX-Cup Serie in Stuttgart keine großen Überaschungen: Die Rennen blieben fest in US-amerikanischer Hand und Favorit Thomas konnte sich als Gesamtsieger und als Tagessieger am Samstag durchsetzen. Die nächsten Station der deutschen Supercross Saison sind das 4. Int. Einsiedler Supercross in Chemnitz am 1. und 2. Dezember und das Supercrossover-Event in München vom 15. bis 17. Dezember.

 

Noch konnten die Veranstalter mit den Besucherzahlen sicher noch nicht zufrieden sein, aber es ist zu hoffen, dass sich durch den "Neuen" SX-Cup Supercross wieder als feste Größe in deutschen Arenen etablieren. Wir bleiben dran.

FREESTYLE

 

Erfreulich war auch das recht hohe Level der FMX Show. In diesem Jahr auch mit dem - inzwischen obligatorischen - Backflip durch den Südafrikaner Nick de Witt. Doch für die wirklichen Highlights sorgten Andere: Lukas "Skywalker" Weis, der sich nun wohl komplett fürs FMX entschieden hat, wußte zu begeistern: Seine absolut kranken Whips sind sicherlich atemberaubender als ein simpler Rückwärtssalto. Auch Cliffhanger , Nac-Nacs und sind in exzelenter Ausführung zu bewundern gewesen.

 

Die besten Fotos vom Event haben wir für euch in einer Foto-Galerie zusammengestellt. Viel Spaß!

>> Foto Galerie SX Stuttgart 2006
>> Ergebnisse SX Stuttgart 2006
>> Downloads

>> Offizielle Website

Mehr....
 

wasserwerfer - crossover online magazin - www.wasserwerfer-magazin.de

>> HOMEPAGE